Forschung
Forschungsprojekte

Forschungsprojekte

  • Laufende Projekte

    Prof. Dr. Anja Bandau, Romanisches Seminar

    • DFG, Exilische Vernetzungen – Praktiken und Ästhetiken des Transnationalen im Postrevolutionären Mexico der 1920er und 1940er. Networks of exiles - practices and esthetics of the transnational in postrevolutionary Mexico of the 1920s to the 1940s (2020-2021) (mit Doerte Bischoff, Universität Hamburg)

     

    Prof. Dr. Lidia Becker, Romanisches Seminar

    • CALAS-Fellowship, Projekttitel: Tendencias actuales de simplificación lingüística en la América Latina entre la demanda de democratización y la creciente desigualdad (Dezember 2020-April 2021)
    • Publikationsprojekt: Handbuch, Manuel de linguistique populaire (Erscheinen geplant für 2022)

     

    Prof. Dr. Mathias Bös, Institut für Soziologie

    • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Verbundprojekt: Cultural Heritage als Ressource? (CHER) (mit PD Dr. Nina Clara Tiesler)

     

    Prof. Dr. Wolfgang Gabbert, Institut für Soziologie

    •  "Politische Aktivitäten von Evangelikalen in Lateinamerika" (mit Lukas Nestvogel, M.A.)
    • VWStiftung, "International Conference "Dealing with Violence – Resolving Conflicts in Africa, Latin America and the Caribbean", Hannover 29.9.-01.10.2021, (mit Prof. Dr. Christine Hatzky and Prof. Dr. Brigitte Reinwald)
    • BMBF, "Maria Sibylla Merian International Centre for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences – Center for Advanced Latin American Studies" (mit Prof. Dr. Christine Hatzky u.a.)

     

    Prof. Dr. Jana Gohrisch, Englisches Seminar

    •  Transatlantic Victorian Studies: Theory and Method
    • The Literature of Post-Slavery: Imagining Agency after Abolition 
    • African and South Asian Diaspora Cultures in Contemporary Britain

     

    Prof. Dr. Christine Hatzky, Historisches Seminar

    • VWStiftung, "International Conference "Dealing with Violence – Resolving Conflicts in Africa, Latin America and the Caribbean", Hannover 29.9.-01.10.2021, (mit Prof. Dr. Wolfgang Gabbert und Prof. Dr. Brigitte Reinwald)
    • BMBF, "Maria Sibylla Merian International Centre for Advanced Studies in the Humanities and Social Sciences – Center for Advanced Latin American Studies" (mit Prof. Dr. Wolfgang Gabbert u.a.)
    • EU Horizon 2020/MSCA: ConnecCaribbean / Connected Worlds: „The Caribbean. Origin of the Modern World“. Internationales Verbundprojekt (mit PD Dr. Ulrike Schmieder und Natascha Rempel, M.A.)

     

    Prof. Dr. Ruth Mayer, Englisches Seminar

    • DFG-Projekt, Multiplication: Modernity, Mass Culture, Gender in the United States, 1910-1933 (2020-2023)
    • DFG-Projekt, Contingency & Contraction: Modernity, Temporality in the United States, 1880-1920 (2018-2021)

     

    Prof. Dr. Elvira Narvaja de Arnoux, Universidad de Buenos Aires (UBA), Gastprofessorin am Romanischen Seminar

    • Georg-Forster-Forschungspreis der Alexander von Humboldt-Stiftung (seit 2016)

     

    Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Historisches Seminar

     

    PD Dr. Ulrike Schmieder, Historisches Seminar

    •  DFG-Projekt: Erinnerungen an die atlantische Sklaverei (2018-2021)

     

    PD Dr. Nina Clara Tiesler, Institut für Soziologie

    • Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Verbundprojekt: Cultural Heritage als Ressource? (CHER)(mit Prof. Dr. Mathias Bös)
  • Abgeschlossene Projekte

    Prof. Dr. Anja Bandau, Romanisches Seminar

     

    Prof. Dr. Lidia Becker, Romanisches Seminar

    • Publikationsprojekt: Sprachnationalistische Bewegungen in der Romania (erschienen 2016)

     

    Prof. Dr. Katja Füllberg-Stolberg, Historisches Seminar

    • DFG-Forschungsprojekt: Afro-American Missionaries and Settlers in West Africa, Teil des Gemeinschaftsprojekts „After Slavery - Comparing the Caribbean and Africa", 2010-2013.

     

    Prof. Dr. Wolfgang Gabbert, Institut für Soziologie

    • BMBF, research grant "Aushandlung von Belonging und Citizenship unter Berücksichtigung sozialer Kategorisierungen" (2014-2016)
    • BMBF, research grant "Ethnicity, Citizenship and Belonging and their interaction with other categories of difference" (2010-2014)
    • DFG, Förderung der internationalen Konferenz "Global Interdependence? Newness and Tradition in the 21st Century“, Hannover (2005).

     

    Dr. Mark Minnes, Romanisches Seminar

    • Dezernat 4 der LUH: Transatlantische Theoriegeschichte, Förderung: Wege in die Forschung II (2018-2019)

     

    Prof. Dr. Ruth Mayer, Englisches Seminar

    • DFG-Projekt: Serializing Mass Culture: Popular Film Serials and Serial Structures in the United States, 1910-1940, Leitung (mit Ilka Brasch) (2013-2016)

     

    Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Historisches Seminar

    • DFG-Projekt: After Slavery - Comparing the Caribbean and Africa (2010-2013)
  • Laufende Qualifikationsprojekte
    • Friederike Apelt, M.A., Historisches Seminar, Dissertationsprojekt: Between machismo and Liberation. The Sandinista Revolution and the West German Solidarity Movement with Nicaragua, 1978-1991. A Gender-specific Perspective, Betreuung: Prof. Dr. Christine Hatzky, PD Dr. Hinnerk Onken, Universität Münster, Förderung: DFG-Sachmittelbeihilfe (2014-2017)
    • Esteban Arias, M.A., Institut für Soziologie, Dissertationsprojekt: La influencia de las élites centroamericanas en las políticas fiscales y las desigualdades. Los casos de El Salvador, Costa Rica y Panamá, 2000-2019, Betreuung: Prof. Dr. Wolfgang Gabbert
    • Bianca Baumann, M.A., Historisches Seminar Dissertationsprojekt: Erwerbsstrategien und Wissensproduktion von Objekten der kolonialen Kamerun-Sammlung des Landesmuseums Hannover, Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Förderung: VolkswagenStiftung Kooperationsprojekt: Provenienzforschung in außereuropäischen Sammlungen und der Ethnologie Niedersachsens - PAESE
    • Wolf Behnsen, M.A., Historisches Seminar, Dissertationsprojekt: Zerbrochene Ketten und zerbrochene Träume. Christliche Mission und die Transformation der Unfreiheit in Suriname, 1863-1900, Betreuung: Prof. Dr. Christine Hatzky, PD Dr. Ulrike Schmieder, Förderung: Graduiertenakademie der LUH - Reisemittel
    • Isabella Bozsa, M.A., Historisches Seminar, Dissertationsprojekt: Fragmente kolonialen Sammelns. Erinnerungskulturen zur Kamerun-Sammlung von Kurt Strümpell (1872-1947) im Museum und der mündlichen Überlieferung, Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Förderung: VolkswagenStiftung Kooperationsprojekt: Provenienzforschung in außereuropäischen Sammlungen und der Ethnologie Niedersachsens – PAESE

    • Dr. Ellen Grünkemeier, Englisches Seminar, Habilitation, Appropriations of Time and Space in Industrial Capitalist England - Historical Cultural Studies in Practice, Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch
    • Javier Lastra Bravo, Institut für Soziologie, Dissertationsprojekt: Territorio, Autonomía y Autodeterminación de las comunidades Mapuche. Una visión desde la palabra, la práctica y la legalidad, Betreuung: Prof. Dr. Wolfgang Gabbert
    • Janna-Lena Neumann. Investigating Mobility in Late 18th- and Early 19th-Century British Prose: Patterns, Structures, Models. Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch

    • Jana Otto, M.A., Historisches Seminar, Dissertationsprojekt: Fachkräfte für die Entwicklung. Fortbildungskooperationen zwischen Ghana und den beiden deutschen Staaten, 1956-1976, Betreuung: Prof. Dr. Birthe Kundrus, Universität Hamburg, Prof. Dr. Brigitte Reinwald
    • Hannah Pardey, M.A., Englisches Seminar, Dissertationsprojekt: Postcolonial Middlebrow? The New Nigerian Novel, Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch
    • Hannah Pardey. Middlebrow 2.0: The Digital Affect and the New Nigerian Novel. Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch 

    • Jessica Prenzyna, M. Ed., Historisches Seminar, Dissertationsprojekt: Zwischen Gewalt und Frieden. Der Demokratisierungsprozess in Argentinien in den 1980er und 1990er Jahren im Diskurs der sexuellen Befreiungsbewegung, Betreuung: Prof. Dr. Christine Hatzky
    • Natascha Rempel, M.A., Romanisches Seminar, Dissertationsprojekt: The cuban journal Diáspora(s) and transatlantical intellectual networks, Betreuung: Prof. Dr. Anja Bandau
    • Lena Rindermann. The Representation of Horses in Anglophone Fiction 1950-2015. Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch

    • Jan Salzbrunn, M.A., Romanisches Seminar, Dissertationsprojekt: Linguistic discourse analysis of new forms of political communication in Spanish on YouTube, Betreuung: Prof. Dr. Lidia Becker
    • Ecem Temürtürkan, M.A., Historisches Seminar: Friedensförderung durch bewegte Frauen. Möglichkeiten und Grenzen der Vergangenheitsbewältigung am Beispiel der „Ruta Pacífica de las Mujeres“ im bewaffneten Konflikt in Kolumbien (1996-2016), Betreuung: Prof. Dr. Christine Hatzky
  • Abgeschlossene Qualifikationsverfahren
    • Dr. des. Harald Barre, Historisches Seminar, Dissertation: „Traditions can be changed: Tanzanian nationalist debates around decolonizing ‘race’ and gender, 1960s-1970s”, Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Prof. Dr. Mathias Bös
    • Dr. des. Michael Fackler, Institut für Soziologie, Dissertation: „Indigene Autonomie in Lateinamerika: Zur Verstaatlichung indigener Selbstverwaltung in Bolivien“ (2018), Betreuung: Prof. Dr. Wolfgang Gabbert
    • Dr. Ellen Grünkemeier, Englisches Seminar, Dissertation:  Breaking the Silence: South African Representations of HIV/AIDS, veröffentlicht als „Breaking the silence: South African representations of HIV/AIDS“ (London, Currey 2013) Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch
    • Dr. Ellen Grünkemeier. Appropriations of Time and Space in Industrial Capitalist England. Historical Cultural Studies in Practice. Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch

    • Dr. Christian Helm, Historisches Seminar, Dissertation: Booming Solidarity. The Construction of Nicaragua’s Image by the West German Solidarity Movement and the FSLN (1979-1990), veröffentlicht als: „Botschafter der Revolution: das transnationale Kommunikationsnetzwerk zwischen der Frente Sandinista de Liberación Nacional und der bundesdeutschen Nicaragua-Solidarität 1977-1990“ (Berlin, Boston: Oldenbourg/de Gruyter, 2018) Betreuung: Prof. Dr. Christine Hatzky, Prof. Dr. Gabriele Metzler, Humboldt Universität, Berlin
    • Dr. Susanne Heyn, Historisches Seminar, Dissertation: „Disparate Zukunftsvorstellungen. Kolonialbewegte Jugend zwischen der Weimarer Republik und dem Mandatsgebiet Südwestafrika“, veröffentlicht als: „Kolonial bewegte Jugend. Beziehungsgeschichten zwischen Deutschland und Südwestafrika zur Zeit der Weimarer Republik“ (Bielefeld: transcript 2019), Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Prof. Dr. Kirsten Rüther, Universität Wien
    • Henning Marquardt, Englisches Seminar, Dissertation: „Die Familie als (anti-)koloniale Metonymie: Jamaika und Südafrika in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. (The Family as Anti-Colonial Metonymy: Jamaica and South Africa in the First Half of the Twentieth Century)“ (2014), Betreuung: Prof. Dr. Jana Gohrisch
    • Dr. des. Sebastian Matthes, Institut für Soziologie, Dissertation: Neo-Extractivism and Social Inequalities in Ecuador, veröffentlicht als: Der Neo-Extraktivismus und die Bürgerrevolution: Rohstoffwirtschaft und soziale Ungleichheiten in Ecuador“ (Wiesbaden, Springer 2019) Betreuung: Prof. Dr. Wolfgang Gabbert
    • Dr. Mark Minnes, Romanisches Seminar, Dissertation: An Atlantic siglo de oro. Literature and Oceanic Movements in the early 17th century, veröffentlicht als „Ein atlantisches Siglo de Oro: Literatur und ozeanische Bewegung im frühen 17. Jahrhundert“ (Berlin, Boston, de Gruyter 2017), Betreuung: Prof. Dr. Anja Bandau
    • Dr. Mario Peters, Historisches Seminar, Dissertation: Social Housing, Spatial Segregation and Territorial Stigmatization in Brazil: The Case of the Conjunto IAPI, Belo Horizonte, c. 1940 ˗ 1973, veröffentlicht als: „Apartments for workers: Social housing, socio-spatial segregation and stigmatization in urban Brazil“ (Baden-Baden, Nomos 2018) Betreuung: Prof. Dr. Christine Hatzky, Prof. Luciana Andrade, Universidade Católica de Minas Gerais, Belo Horizonte, Brasilien
    • Dr. Steffen Runkel, Historisches Seminar, Dissertation: „Afrikanische Initiativen zur Abolition an der Goldküste, 1841-1897. Die Einstellung lokaler Akteure zu Sklaverei und Sklavenhandel“, veröffentlicht als: „Von Sklaverei und Freiheit. Afrikanische Initiativen zur Abolition an der Goldküste (1841-1897)“ (Frankfurt/Main: Campus 2019), Betreuung: Prof. Dr. Brigitte Reinwald, Prof. Dr. Jan-Georg Deutsch (†), Universität Oxford, Förderung: DFG (Verbundprojekt „Nach der Sklaverei. Die Karibik und Afrika im Vergleich“)